Patronat

Patronat

 

Seeleute brachten wohl die ersten Tibet-Spaniels nach England. So ist bekannt, das 1895 Frau Russell-Allens of Dalabboch den Tibet-Spaniel Ching von einem Seemann kaufte. Auch Frau McLaren Morrison, Tochter von Lord Pirbright zählt zu den ersten Züchtern in England.

Die bei uns wohl bekannteste Züchterin war Frau Dr. Greig. Frau Dr. Greig brachte 1926 ihre ersten Tibet-Spaniel mit nach England. 1934 wurde vom englischem Kennel Club der erste Standard veröffentlicht. Der Name “ Spaniel “ wurde abgeleitet für kleine, langhaarige Hunde. Modell war eine zierliche, goldrote Hündin aus dem Zwinger LADKOK mit dem Namen DOMA von Frau Dr. Greig. Obwohl Sie diese Hündin nicht selber gezüchtet, sondern aus Tibet mitgebracht hatte. Jedoch wurde diese Hündin nie zur Zucht eingesetzt, da sie zu klein war. Sie soll ca. 2 kg gewogen haben. In der Zeit während des Zweiten Weltkrieges und die Zeit danach war die Zucht gefährdet. Staupe reduzierte die Reihen der Zuchttiere radikal. Aber 1947 wurden erneut urwüchsige Hunde aus Tibet und Lhasa eingeführt. So konnte es in den “ Fünfzigern “ mit der Zucht stetig nach oben gehen.

1957 wurde folgerichtig ein spezieller Klub für Tibet-Spaniels gegründet. 1959 formulierte man einen neuen Standard und 1961 erkannte der Federation Cynologique Internationale ( Internationale Kynologische Bund ) abgekürzt FCI, der Klub an.

Als Pioniere taten sich folgende Zwinger hervor: Amcross, Braeduke, Curwenna, Kensing, Ming-Shang, Szufung und Windamere. Dank Ihnen und anderen Liebhaber konnten im englischen Kennel Club für Tibet-Spaniel in der Zeit von 1959 bis 1980 folgende Meldezahlen registriert werden:

1959

1960

1961

1962

1963

1964

1965

1966

1967

1968

1969

58

64

48

113

98

101

154

137

197

284

305

  

1970

1971

1972

1973

1974

1975

1976

1977

1978

1979

1980

445

511

582

616

669

559

289

221

484

591

516

Diese Zahlen sind aber nur die angemeldeten Hunde!

Heute ist es keine Seltenheit auf einer normalen, kleinen Clubschau eine Meldezahl von über 200 Tibet-Spaniel vorzufinden. Ich hatte die Ehre dank einer Einladung von Mrs. Wynyard 1992 auf einer solchen “ kleinen “ Klubausstellung dabei zu sein. Für einen Tibet-Spaniel-Fan einfach umwerfend.

Besonders erwähnen möchte ich bei dieser Gelegenheit den Zwinger Braeduke und seine Züchterin Mrs. Wynyard. Sie begann mit Ihrer Zucht 1962 und schrieb wohl das interessanteste und auch heute noch gültige Standardwerk über den Tibet-Spaniel ( DOGS of TIBET and the HISTORY of the TIBETAN SPANIEL )

Mrs. Wynyard brachte es bis 1982 auf 52 Tibet-Spaniel Champions. Sie hat damit die erfolgreichsten Top-Rüden, sowie auch Top-Hündinen gezüchtet. 1974 legte Sie die Prüfung für Spezialrichter für Tibet-Spaniel ab.

Abschließend darf ich wohl sagen, das meine Eltern und ich sehr viel von Ann Wynyard gelernt haben über den Tibet-Spaniel und Sie uns eine liebe Freundin wurde.

 

Home   Forum       Copyright   Kalender und Bücher   Welpenvermittlung   Termine und Aktuelles