Patella-Luxation (PL) beim Hund

 

Die Patella ist die Kniescheibe und daher ein Teil des Kniegelenkes.

 

Dieses ist ein sehr kompliziertes Gelenk, da in ihm nicht nur Scharnier-, sondern auch Drehbewegungen ausgefĂŒhrt werden können.

 

Die Menisken, als mandarinenförmige Gebilde zwischen Oberschenkel und Schienbein eingelagert, dienen als Drehgestelle. Zur zusÀtzlichen Stabilisierung bedarf es neben krÀftigen SeitenbÀndern des vorderen und hinteren Kreuzbandes. Das Kniegelenk wird von einem der stÀrksten Muskeln des Körpers gestreckt. Dieser kommt vom Beckenbereich und setzt mit seiner Endsehne am vorderen oberen Ende des Unterschenkels an.

 

Damit diese Sehne ihre Funktion beim Abknicken erfĂŒllen kann, liegt die Kniescheibe in ihrem Ende. Man könnte die Kniescheibe mit einem Schlitten vergleichen, der in seiner Schlittenbahn auf dem unteren Ende des Oberschenkels gleitet. Wenn dieser „Schlitten“ nun seine Bahn verlĂ€sst, nennt man das „Patellaluxation“.

 

Die Ursachen hierfĂŒr sind sehr oft komplexer Natur:

 

-        sie können angeboren sein oder

-        durch einen Unfall oder

-        im Alter als Alterserscheinung auftreten

 

Es ist daher eine Verpflichtung aller unserer ZĂŒchter ihre Hunde, vorm Einsatz zur Zucht, diese auf “PL” untersuchen zu lassen.

Home   Forum       Copyright   Kalender und BĂŒcher   Welpenvermittlung   Termine und Aktuelles